+++ Wir suchen noch spielstarke und sympathische Damen und Herren für unsere Mannschaften! +++

AKTUELLE BEITRÄGE


[zurück]


26.11.2017 - 00:00 Uhr (Verfasser: Käpt'n)

Wochenbericht

Eine Woche mit vielen Einsätzen liegt hinter den Saxoniken. Den Anfang machten unsere Damen am Montagabend bei der zweiten Vertretung von Pactec Dresden. Die jungen Heldinnen lieferten einen souveränen Auftritt ab und gewannen verdient mit 11:3.

Am Dienstag stand das Topspiel der 2. Kreisklasse an. Unsere neunte empfing am Abend in heimischer Halle den Tabellenführer aus Brand. Unsere Jungs traten in Bestbesetzung an und konnten so einen 9:5 Sieg einfahren. Starke Leistung!

Freitagabend war unsere vierte im Pokal gefragt. Die Truppe sicherte sich mit einem 4:0 gegen Lichtenau, einem 4:0 gegen Hartmannsdorf und einer knappen 3:4 Niederlage gegen Leisnig den erneuten Einzug ins Pokalfinale. Glückwunsch! Mission Titelverteidigung kann weitergehen…

Samstag standen gleich fünf Spiele an. Während die erste und zweite ein Wochenende zum vergessen ablieferten, konnte die dritte die Woche ausgeglichen abschließen. Doch der Reihe nach.

Für den Doppelspieltag in Dresden flog die erste Mannschaft Max aus dem goldenen Westen ein. Das erste Spiel gegen Elbe III. lieferte leider nicht die gewünschten Ergebnisse. Erneut wurden alle 5-Sätzer (fünf an der Zahl) verloren und so musste man sich mit 5:10 den Jungs von Elbe geschlagen geben. Fortuna scheint in dieser Saison Saxonia im 5. Satz nicht hold zu sein. Schade. Im zweiten Spiel lief es leider nicht besser und so verlor man am Abend auch bei Dresden Mitte III. mit 4:11.

Ebenso hatte die zweite Mannschaft Doppelspieltag. Das Team um den Käptn reiste auch nach Elbflorenz um sich ein paar Punkte zu erspielen. Doch schon nach dem ersten Spiel gegen den TTV Dresden II. verließ man mit leeren Händen die Halle. Lediglich Rösti, Axel Superstar und der Käptn konnten Punkte ergattern. Kein Doppelpunkt und nur eins von sechs 5-Satzspielen für Saxonia lieferten die Basis für die 5:10 Auswärtsniederlage. Im zweiten Spiel bei Elbe VI. konnte eine Leistungssteigerung beobachtet werden. Dennoch musste man sich am Ende 7:9 geschlagen geben.

Den Trauersamstag machte die dritte Mannschaft perfekt. In heimischer Halle wurde man von Burgstädt III. mit 2:13 regelrecht abgeschossen. Doch war es auch die dritte Mannschaft, die am Sonntag für die einzigen Punkte im Bezirk sorgte. Bei der vierten Vertretung der Oederaner Falken siegte man 10:5.

Es bleibt zu hoffen, dass die nächsten Wochen auf Bezirksebene besser laufen. Die Redaktion ist da sehr zuversichtlich!

Allen Spielern, Freunden, Sponsoren und Anhängern ein schönes Restwochenende und einen guten Start in die neue Woche!

[zurück]